MILLEFOLIUM


WORUM GEHT ES?

Das Thema Grenzen zeigt sich bei Millefolium bereits in der Pflanze: die Blätter sind tausendfach verästelt und vergrössern damit die Oberfläche. Millefolium fühlt sich eingesperrt in der Aussenhülle des Körpers, in der „In-karnation“.  Er reibt, kratzt, kämpft unermüdlich gegen dieses Gefängnis. Blutungen, Verletzungen, sogar Krebs sind wichtige Pathologien.
Er wünscht sich eine Art Hyper-Orientierung dank „geschärfter Vernunft und kaltem Hirn“. Die Stängel der Schafgarbe werden für die Weissagungen des I Ging benutzt.

Verreibungsprüfung (ergänzt durch Symptome von Hering) in CH-Biberist, 2010

Der Verletzungsaspekt, der Kampf gegen Grenzen, der Wunsch nach geistiger Klarheit in Richtung Tod und Wiedervereinigung, die Distanziertheit sind typisch für das Ende der 6. Spalte in Yakirs* Pflanzentabelle.

*Yakir, Michal, Die wundersame Ordnung der Pflanzen, Narayana Verlag, Kandern 2019