LATRODECTUS MACTANS


WORUM GEHT ES?

Das klassische Bild von Latrodectus mactans zeigt starke Angst vor dem Tod; Symptome von Atemnot, Herzbeklemmung, Herzrasen – typische Symptome von Angina pectoris oder Herzinfarkt, mit Erstreckung der Schmerzen in den linken Arm. Dazu passen der hohe Tonus mit Muskelkrämpfen, die grosse Spannung der Muskulatur, bis hin zu Kribbeln und Taubheit.
 
Viele Kasuistiken bestätigen die Folgen von Trauma und Schock; Situationen, in denen er meint, dem Tod ins Gesicht zu blicken (Acon.)
Oft wird eine starke Desorientierung erlebt.
 
Passend zur grossen Anspannung sieht man Reizbarkeit, grosse emotionale und physische Intensität mit Weinen und Schreien, einen aggressiven Ton, Gewalttätigkeit.
 
Grosser Bewegungsdrang, mit Aktivität. Verlangen zu klettern, zu fesseln; liebt textile Handarbeiten. Arbeitet extrem viel und unermüdlich.
 
Mutterthematik mit grosser Dominanz, sehr starke Mutterbindung mit Abhängigkeit, fordernde Haltung; Unterdrückung durch die Mutter, bis hin zu mütterlich dominanter Ehefrau.
 
Dazu passen symbolisch die grosse Angst vor Spinnen und Angst im Dunkeln. Träume von Verfolgung.
 
Geräuschempfindlichkeit.
Amel. durch sehr heisse Duschen und Bäder.


THEMEN und MINDSYMPTOME


Lebhaft, ruhelos, eilig

Stehe früh auf, halte es in meinem Zimmer nicht aus, bin sehr unruhig. HEB
Hat als Kind wahnsinnig viel Bewegung gebraucht. HV 1
Turnt während der Anamnese die ganze Zeit herum. HV 1
Vorhofflimmern amel. beim Hinlegen, fängt wieder an bei der geringsten Bewegung. (…) Sport macht hingegen keine Probleme: Laufen, Fussball spielen, Judo mit 15 Jahren auf Wettkampfniveau. HV 2


Arbeit

Nach dem Unfall fing ich bald wieder an zu arbeiten. Ich hatte das Gefühl, ich müsste sterben, wenn ich zu Hause herumsitzen würde. Ich musste mich unbedingt bewegen! KS
Selbst mit der [sehr heftigen] Periode, habe ich 20 Stunden am Tag gearbeitet; ich konnte nie so richtig zur Ruhe kommen. KS
Die Arbeit hat mich gerettet. Bei mir ist alles gut durchorganisiert, sonst würde ich in der Psychiatrie enden. KS
Überaktiv und fleissig. TA 1¶Hat immer hart gearbeitet. MM 2
Grosse Angst vor dem Tod, kann nicht akzeptieren, dass alles vorbei ist. Was soll ich denn da tun, ohne etwas zu tun zu haben? MM 2
Immer aufgeregt, es ist wichtig, immer sofort und schnell zu handeln und keine Zeit zu verlieren. MM 3


Geräuschempfindlichkeit, Hyperästhesie

Geräusch- und Geruchempfindlichkeit. HEB
Lärm vertrage ich nicht, werde sofort stinksauer. HV 2
Geräuschempfindlichkeit steigert sich ins Unermessliche, am liebsten würde ich um mich schlagen oder beissen, wenn jemand mit einer Papiertüte knistert. Später beim Mittagessen scharren die Leute mit ihren Stühlen auf dem Boden. Als würden Geräusche einen Migräneanfall auslösen. Jedes Geräusch macht stechenden Kopfschmerz. HEB
Bin sehr sensibel. Wenn jemand laut wird, breche ich in Tränen aus. KS¶Stille ist schrecklich, aber Lärm kann ich genauso wenig ertragen. MM 2
Geräusche sind wie Folter, werden mit dem ganzen Körper gefühlt; Geruchssinne überempfindlich. HEB

Helles Licht tut meinen Augen sehr weh. HEB


Aggression, Gewalt, Krieg

aktiv
TR eine Freundin feiert Hochzeit. Habe ihren Vater gekränkt, weil ich verraten habe, dass er andere Leute um Geld betrogen hat (…) HEB
Nach Trauma: Verstand nicht, was mir gesagt wurde, eineinhalb Jahre war ich äusserst zornig auf alle und mich selbst. Habe einen aggressiven Charakter. HV 2
Kellner fuchtelt mit seinen Armen vor meinen Augen herum, das macht mich aggressiv. Plötzlicher Impuls, um mich zu beissen. Der Körper ist wie in einer Kampfstimmung. HEB
Mein Mann ist eher wie eine Gummipuppe. Wenn ich könnte, würde ich ihn wegschmeissen. KS
Manchmal streiten sie ziemlich heftig, und ihre Kämpfe sind an der Grenze zu körperlicher Misshandlung. TA
Vorliebe für den Gepard, vor allem wie er ein Tier umbringt, indem er es in den Hals beisst. HV 1
Spielt gerne Spiele, die mit Krieg und Waffen, mit Schiessen zu tun haben. HV 1
Liebt Bilder, die mit Grausamkeit zu tun haben, malt Panzer, Yu-Gi-Oh-Karten. HV 1

passiv
Träume von Verfolgung; Gefühl, dass jemand hinter ihm ginge oder ihn berühren würde. Les
TR In einem halbdunklen Raum im Bett, höre die schallenden Schritte eines Mannes. Etwas ganz Furchtbares wird geschehen. Herzjagen, Todesangst. HEB
Der Weg durchs Restaurant ist wie eine Hetzjagd. Viele Augen starren mich an. Habe ich ein Verbrechen begangen? Werde ich verfolgt? HEB
Angst vor Konflikten, flieht vor lauten Auseinandersetzungen. HV 1
Traum von einer schönen nackten Frau, die mich umbringen wollte. MM 1¶Wiederholter Traum, ausgeraubt zu werden, von der Polizei verfolgt, hat Angst im Gefängnis zu landen. HV 2
Wiederholter Traum, eine Pistole zu besitzen, traut nicht sie zu benutzen aus Angst, sich selber zu verletzen. MM 3
TR In einem Hotel. Ein Mann wurde überfallen, auf dem Bildschirm des Computers sichtbar. Dunkel gekleideter Mann geht mit einer Pistole durch die Räume. Gefahr lauert überall. HEB
Ich bin sehr gründlich und gewissenhaft und immer auf der Hut. KS
Blick ist immer wachsam. HV 2
Angsterfüllter Ausdruck von Erschrockenheit. MM 2
Erfahre, dass ich um viel Geld betrogen worden bin. HEB


neutral
Zahlreiche Bilder und Phantasien von Monstern, Viechern mit Sägen und Pistolen, usw. HV 1


Hinterlist, täuschen, tricksen

Keine Symptome bekannt (2020)


Kommunikation, Wortspiele, Humor

Patientin spricht und bewegt sich sehr schnell (…); erzählt, dass es viele Leute gibt, die sie nur schwer verstehen können, weil sie so schnell spricht. KS
Spricht sehr schnell, in kurzen abgehackten Sätzen, fast als gebe sie Befehle. MM 2
Wundere mich über meine Geschwätzigkeit, auch die Kollegen sind sehr redselig. Keiner lässt den andern ausreden, aber es stört die Stimmung nicht. HEB
Ich weiss, wie man anderen die Meinung sagt. Ich trage mein Herz auf der Zunge, ich habe keine Geheimnisse. KS


Alleinsein, Beziehung, Sexualität

Ich verlasse mich ganz auf mich selbst und kann mich um alles alleine kümmern. Sage immer zu meinem Mann, dass es mir nicht schwerfallen würde, eine andere Gummipuppe wie ihn zu finden. Männer nehmen Besitz von dir, behandeln dich wie Vieh. KS
Viele Beziehungen gehabt, in denen sie oft den Kürzeren gezogen hatte. TA 1
Bin zwar allein, aber es geht mir gut. MM 2
Konzentration besser wenn allein, sobald in Gesellschaft, fängt er an zu hibbeln. HV 1
Suche im Zug oder im Restaurant eine ruhige Nische. HEB
Wollte unbedingt zum Gottesdienst, brauchte einen ruhigen Platz, um meine Erlebnisse zu verdauen. HEB

Wenn mich jemand beleidigt, dann wars das, dann ist er bei mir unten durch. KS
Streitet viel mit ihrem Freund, greift ihn an, weil er zu spät kommt, zu wenig Zeit mit ihr verbringt, und ihr nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. TA 1
Wenn ihr Freund nicht da ist, fühlt sie sich völlig verlassen und verzweifelt. TA 1

Mehrere Träume von asiatischen Frauen. HEB

Ejakulation „auf Raten“ ohne Schmerz. Les
Euphorie mit starkem sexuellem Verlangen. HEB
Keine Sexualität mehr seit dem Unfall, weil er sich zu sehr ängstigt. MM 1
Akne beginnt in der Pubertät und wird agg. durch Kennenlernen der Freundin. MM 3
Hatte zwei Beziehungen mit leidenschaftlicher Sexualität, aber von destruktiver Struktur und Besitzgier, sowie eine weniger gewalttätige Beziehung, die aber ohne sexuelle Leidenschaft oder Anziehung war. TA


Familie, Mutter

Bild einer Frau mit Baby. HEB
Sie sehnt sich nach einem Kind und glaubt, dass ein Baby ihr Leben völlig verändern wird. TA 1
Wollte nie Kinder haben. Wer hätte sie erziehen sollen? KS

Als meine Mutter starb, hatte ich Angst, dass draussen ein Fremder sein könnte. Damals hatte ich Angst vor der Dunkelheit. Was ist, wenn mich jemand angreift? KS
Seit Jahren hat sie eine schwierige Beziehung zu ihrer Mutter. Ihre Mutter war sehr manipulativ mit ihr, scheinbar liebevoll und fürsorglich, zog aber gleichzeitig alle Aufmerksamkeit auf sich. (…) Brach die Beziehung zu ihrer Mutter ab, weil sie sich von der Zuwendung ihrer Mutter erstickt fühlte. TA 1
Gefühl, dass ihre eigene Mutter sie während ihrer Kindheit und Jugend vollständig für sich beansprucht hat. TA 2
Vater starb, als sie noch sehr jung war, danach belastete ihre Mutter sie mit sämtlichen familiären und praktischen Problemen. Sie verlor ihre eigene Persönlichkeit und wurde zu einem Ausläufer der Gefühle ihrer Mutter. Es war, als sei sie völlig von ihrer Mutter eingenommen, sowohl geistig als auch emotional. TA 2
Hatte seit Jahren Schlafstörungen und konnte nachts an nichts anderes denken als an ihre Mutter. TA 2
Sie fängt an zu weinen, sobald sie den Blickkontakt mit ihrer Mutter verliert. Auf eine sehr intelligente Weise okkupiert sie ihre Mutter vollkommen. TA 3
Als Säugling viel geschrien, wollte getragen werden, brauchte viel Körperkontakt. War immer im Tragetuch bei der Mutter. HV 1
Kuschelt abends gern mit der Mutter. HV 1
17jähriger Patient wirkt von der Mutter beherrscht, geradezu von ihr abhängig. MM 3

Hat den neu geborenen Bruder nicht angeschaut, ist wegen Kleinigkeiten total ausgeflippt. HV 1
Kriegt sofort Panik, wenn in der Familie was nicht stimmt. MM 3


Hilfsbereitschaft, Mitgefühl

Ich weiss wie man andere Menschen unterstützt. KS


Stimmungsschwankungen

Keine Symptome bekannte (2020)


Selbstwert

Gefühl, nicht mehr sie selbst zu sein. Les
Wusste nach Trauma ein Jahr lang nicht mehr wer ich war. HV 2¶


Musik, Tanzen, Rhythmus, Periodizität

Mag Musik und Tanz. KS
Lehrerin für Street dance (Breakdance). Beim Tanzen scheint ihre Energie unerschöpflich zu sein. TA 1
Liebt Musik, Rock, nicht süssliche Musik. HV 2
Muss Stimmen hören oder Musik, etwas Harmonisches, das mich an das Leben erinnert oder an Bewegung. Macht Jazzdance. MM 2


Spinnenartiges (Klettern, Fliegen, Fallen, Spinnen, Fäden, Seile)

TR: Möchte einem Vortrag zuhören und versuche, auf einen Tisch zu krabbeln, doch es gelingt nicht. Immer wieder hangle ich mich an diesem Tisch hoch, kann es nur mit den Armen tun. Plötzlich fliege ich mit einem Ruck durch die Luft und lande in einer Ecke. HEB
Macht gerne Schnüre in Bäume oder ans Hochbett, um daran zu klettern, sich hoch zu ziehen. Kann siebeneinhalb Stunden klettern und springen. HV 1
Klettert gerne auf Bäume; steile Felsen hoch. HV 1
TR Körper ist völlig steif, jemand packt mich wie ein verschnürtes Paket in den Laderaum des Autos. Als dieses anfährt, wieder Gefühl zu fliegen und mit einem Ruck zu landen. HEB
TR vom Felsen zu fallen oder verfolgt zu werden. HV 2
TR ich falle in einen tiefen Schacht und komme nie an. MM 1

Ich liebe Handarbeit wie Nähen und Sticken, und male gerne. KS
Strickt und häkelt gerne. MM 3

Angst vor Klapperschlangen und Vogelspinnen, die können Netze schiessen mit Gift drin. HV 1
Spinnenangst, die an Hysterie grenzt. HV 1
Sobald sie einschlafen, träumen sie davon, verzweifelt und völlig ziellos mit Spinnen zu arbeiten. Bon
Er spielt total gerne „fesseln“. Er fesselt seine Freunde, selbst die Kuscheltiere mit Schals, Mützen und Schnürchen, tut niemandem weh dabei. HV 1

TR von Mutter in einem seidenen Nachthemd, Faden hängt runter, versucht ihn aufzuwickeln und sie auszuziehen. MM 3


Klaustrophobie, Höhle, Keller, Gewölbe

Keine Symptome bekannt (2020)


Historisches – Science Fiction

Keine Symptome bekannt (2020)


Krankheit, Tod

TR gehe in ein altes Schwimmbad, es ist, als würde ich in eine Totenkammer gehen. Angst, unheimlich. HEB
Seit Autounfall jede Nacht Erstickungsgefühle: Mein ganzer Körper wurde taub und ich hatte schreckliche Angst zu sterben. KS
Ich kann es immer noch fühlen: Der Tod sah mir ins Gesicht und es war kein schönes Gefühl. MM 1
Angst vor Dunkelheit, hatte sich im Wald verfahren, blickte dem Tod ins Gesicht. MM 3
Als ich 2 Jahre alt war bin ich beinahe ertrunken. KS
Angst zu sterben, fühlt sich kalt, wie man sich den Tod vorstellt, nur ein kurzer Moment bis man hinüber ist. MM 2
Angst, dass das Herz aufhört zu schlagen nach Trauma. MM 1
Angst vor Krebs und vor dem Tod. MM 3
Angst vor dem Tod; fragt oft, ob ein Kind sterben kann? HV 1
Angst, dass ein Elternteil krank wird und stirbt. HV 1Hat schon mit 4, 5 Jahren Skelette gemalt – das ist sowohl eine Faszination als auch eine Angst. HV 1
Angst vor Friedhöfen und vor Gespenstern. Grosse Angst zu sterben. HV 2

Kann Medikamente nicht ausstehen, ich vertrage sie nicht. KS
Arzneien sind wie eine Versicherung, nehme immer die doppelte Dosis, damit sie auf jeden Fall wirken. MM 1
Hält absolut nichts von Medikamenten. MM 2


Farbe (schwarz)

TR Prüfungsangst/Prüfungssituation. Intensive Farben. HEB
TR von einem Homöopathie-Lehrer und einer Schauspielerin, beide erdfarben blass und total schwarz gekleidet. Gesicht der Frau sehr geschwollen (…) Dann taucht ein anderer Homöopathie-Lehrer auf, ist in ganz intensiven Farben gekleidet, es stehen noch zwei andere, sehr farbig gekleidete Männer da. HEB
Patientin kommt ganz in Schwarz und Weiss gekleidet in die Praxis. KS
Beim Essen neben mir eine Beerdigungsgesellschaft, alles ganz schwarz gekleidet, eine Frau war Witwe geworden. HEB
Im ICE vis à vis ein junger Mann, völlig schwarz gekleidet, Haare schwarz gefärbt, Gesicht erdfahl blass. Um die Stirn ein schwarzes Tuch, darauf ein riesiges Spinnennetz und eine schwarze Spinne. HEB


Zuhause, Reisen

Keine Symptome bekannt (2020)


Individuelle Themen von Latrodectus mactans

Beschwerden nach Schock, Trauma
Vorhofflimmern seit schwieriger Geburt des Sohnes und Tod des Vaters am selben Tag. War hin und hergerissen zwischen Freude und Trauer. Das ganze folgende Jahr wusste ich nicht, wer ich war. HV 2
Alpträume und Angst vor Monstern seitdem er „Superman“ und andere Filme mit gewalttätigem Inhalt gesehen hat. HV 1
Beschwerden nach Unfallschock mit Herzstillstand und Verbrennungen. MM 1

Weinen, Schreien
Prämenstruell sehr depressiv, möchte am Tag vor der Regel und am 1. Regeltag nur weinen. Les
Bin sehr traurig und weine, weiss aber eigentlich gar nicht warum. HEB
Losschreien oder einfach hilflos weinen. Bon

Einschnürung, Bindung
Angst vor Klapperschlangen, dass die sich um mich winden. HV 1
Erinnerung an eine Filmszene, wie Superman angebunden wird und seine Hände versteinern. Denke, ich sei da angebunden und meine Hände versteinern. HV 1
Bei Erkältung lähmende Schmerzen, als ob jemand seine Hände und Beine blockiere. MM 3
vgl. Allgemeinsymptome

TR Prüfungsangst / Prüfungssituation. Intensive Farben. HEB
Angst vor dem, was kommen wird – ich weiss nicht, was die Zukunft uns bringen wird. (Seit einem Unfall) KS
Male immer alles schwarz im Leben. Wenn es mir gut geht, denke ich gleich, dass mir was passieren muss. MM 3

Wunsch, in Kontakt mit der Natur
zu sein, tanze mit nackten Füssen im nassen Gras und singe dazu. HEB
Bilder von Tiergesichtern, eine Art Reptil schaut mich eindringlich an. HEB
Lieblingstiere Kobra, Blauwal, am liebsten Gepard. HV 1

Angst im Dunkeln
Habe mich im Wald verfahren, weil es schon dunkel war. MM 3
In der Nacht habe ich schon mal Angst im Dunkeln. HV 1
Fühle mich in den Bergen immer wohl … bis die Dunkelheit einsetzt. MM 3

Orientierungslos, verläuft sich, verzweifelt. HEB

Höhenangst. KS

Bin nicht sehr ordentlich, aber alles muss auf seinem Platz stehen. HV 2
Ich muss immer alles gut und perfekt und sofort erledigen – alles! MM 3
Bin ein ziemlich aufgeräumter Typ und mag keine Überraschungen im Leben. MM 3

Wasser
Ereignis: Waschmaschine ist defekt, Wasser läuft aus und verteilt sich auf dem Küchenboden. HEB
Orientierungslosigkeit: Für eine längere Zeit bin ich wie ein Taucher tief im Meer, weiss nicht wo oben und unten ist. HEB
TR kann durch einen Torbogen einen Blick aufs Meer werfen, überall ist Wasser, selbst in den Strassen. HEB
Schwimmt gerne im Meer, ohne Angst auch bei hohen Wellen. HV 1


ALLGEMEIN- und LOKALSYMPTOME


Schlaf

Gefühl von Müdigkeit, muss die Augen öfters schliessen. Les
Müde, abgeschlagen, erschöpft. Les 1.4
Erschöpfung. Bon 10, 19
War ständig müde. TA 2
 
Obwohl ich müde bin, verhindert eine unglaubliche Unruhe das Einschlafen. HEB
Bin nie müde, kann deshalb nicht richtig schlafen. KS
Wälze mich im Bett herum, sage mir dann: „Wenn ich heute nicht schlafen kann, dann schlafe ich eben morgen Nacht wieder.“ KS
Seit Jahren Schlafstörungen. TA 2
Starke Schlafstörungen, wacht oft auf nachts. HV 2
 
Knochenschmerzen, Fieber, Schwäche, Schlaf sehr unruhig. HEB
Schlaf sehr unruhig. HEB


Temperatur, Klima

Gefühl innerer Wärme und Hitze. Les
Wärmegefühl und Taubheit in Verbindung mit Kopfschmerzen um die Augen, mehr rechts als links. Les Schweissausbrüche bei Panikattacken: Schweiss läuft am Körper runter bis in die Schuhe. MM 3
 
Blutdruckwallungen, Hitze und Kälte im Kopf. HV 2
Früher immer kalt, seit den Wechseljahren eher heiss. KS
 
Frösteln und Kältegefühl. Les
Kälte- und Steifheitsgefühl zwischen den Schulterblättern. Les
Spüre kalten Luftzug, Klimaanlagen unverträglich. HV 2
Friere immer wie verrückt, schon immer. Im Gesicht, an Händen und Füssen. HV 2
Muss mich immer gut zudecken, vor allem am Bauch, trage auch im Sommer immer eine Bauchbinde. HV 2
Als Kind Frostbeulen an Zehen und Ohren. HV 2
Immer gefroren, musste mich viel bewegen, um warm zu werden. Diese Kälte mit den Herzbeschwerden ist anders. Sie liegt auf mir und riecht nach etwas anderem, es ist der Klang der Stille. MM 2
Hatte schon als Baby immer kalte Hände; muss mich immer warm anziehen und sich bewegen, sonst gefriert mir das Blut. MM 3
 
Linderung der Herzbeklemmung durch heiss duschen. MM 1
Heiss baden ist ein Ritual. MM 2
Heiss baden, so heiss wie man es aushalten kann, bessert das allgemeine Befinden. Lindert Schmerzen in Beinmuskulatur, Hüften, usw. Lindert Zwerchfell-Beschwerden. Muskelkrämpfe. Bon
Heisses Fussbad oder heisse Dusche, um warm zu werden. MM 3
 
Akne agg. durch Sonne und Meer. MM 3


Rauchen

Rauchte nach dem Trauma drei Packungen Zigaretten täglich, schlief nicht, trank literweise Kaffee. HV 2
Abneigung / Unverträglichkeit Alkohol und Zigaretten. Les


Ess- und Trinkverhalten

Ernährt sich makrobiotisch, eine leichte, auf das Wesentliche beschränkte Nahrung. MM 2
Ass bis 16jährig praktisch nur homogenisierte Baby-Nahrung aus dem Glas. Mochte es und es ging schnell. MM 3
 
Schneller Gewichtsverlust, ungefähr ein Kilogramm pro Tag. Bon
Frau, sehr schlanke Figur. TA 1
Mann, ziemlich schmal gebaut, schlaffer Muskeltonus. MM 3
Kleine, sehr dünne Sport- und Gymnastiklehrerin. MM 2
Mann, gross, sehr mager, angespannt. HV 2
 
Hunger
vermehrt nach der Einnahme, trotz Übelkeit. Les
Kann trotz fehlendem Hungergefühl mit dem Essen nicht aufhören, wenn sie einmal angefangen hat. Les
Will beim Essen von jedem Teller etwas abhaben. Erlebe mich als grenzüberschreitend. Bitte einen Kollegen um seine Marmelade, eine andere Kollegin um einen Schluck von ihrem Getränk. HEB
Bei Panikattacke appetitlos, „wie zu“, kriege nichts in meinen Mund, danach Riesenhunger, schlinge alles in mich rein wie ein Verhungernder, dann nehme ich zu, ich esse nur, wenn die anderen nicht am Tisch sitzen. MM 3
 
Übelkeit, Schwindel und Brechreiz, Ekel vor dem Essen. Les
Übelkeit nach wenigen Bissen, trotzdem kurz darauf wieder Hunger. Les
Schreckliche Übelkeit den ganzen Tag. HEB
 
Verschlimmerung:
Nach dem Genuss von Kuchen heftige Schmerzen im ganzen Bauch mit Stirnkopfschmerz und Drehschwindel. Les
Vorhofflimmern ausgelöst beim ersten Bissen. Kann nicht viel essen, wenig Appetit. HV 2
Muss manchmal nur ans Essen denken, schon fühle ich wie mein Bauch dick und hart wird. MM 3
 
Steht nachts oft auf zum Trinken. Kein Hunger. HV 2
Gefühl, Trinken tut mir gut, obwohl ich nie richtig durstig bin. MM 3
 
Trinkt wenig, besonders wenn er krank ist. HV 1
 
Starker Durst. HEB
Mundtrockenheit, Gefühl als ob man eine Zitrone gegessen hätte; als ob die Mundschleimhaut wie durch Sog am Kiefer haften würde. Les


Speisen, Getränke

Verlangen:
Schokolade, Süsses. Schlinge Süssigkeiten nur so herunter. KS, HV 1, 2, MM 3
Salat. Les, KS
Obst, Saftiges; Zitrusfrüchte. Les, KS, HEB
Fette Speisen. Les, HV 1
Brot. Les
Geräuchertes. Les
Eier. HV 1
Gerne scharf. HV 1
Kalte Getränke, Kakao, Eistee. HV 1

Abneigung:
Ekel vor dem Geruch von Fleischspeisen, die sie sonst liebt. Les
Fleisch kommt im Hals hoch, wenn ich die Krämpfe in den Bronchien habe. KS
Nie viel Fleisch gegessen. MM 3
Eiscreme. HV 1
Heisse Speisen. HV 2, HEB
Schwere Speisen, zu sehr gekochte, schwer verdauliche. HV 2

Metallischer Geschmack, Geschmack nach Pfeffer. Les
Gefühl wie Batteriestrom zwischen Zunge und Gaumen. Les

Trinkt Milch, die sie sonst nicht mag. Les
Milch agg. MM 3


Empfindung von Vergrösserung, Schwellung

Anschwellung der Unterschenkel, besonders links, mit 2 kg Gewichtszunahme. Dies hält 3 Wochen an und endet mit einer Harnflut. Les
Gesicht erdfahl, blass und sehr geschwollen. Hände und Füsse ebenfalls. Körper hat 2 kg Flüssigkeit gelagert. HEB
Speichelfluss, Tränenfluss. HEB
Fühle mein Gehirn wie aufgequollen und in der Form eine Pyramide. HEB
Lymphknoten unter der li Achsel schmerzhaft geschwollen. Brennender Schmerz bis in den Brustraum. HEB
Schmerzhaft geschwollene Milz scheint gegen den Rippenbogen zu drücken. HEB


Kopfschmerzen

Diffus, drückend.
Stirnkopfschmerz, hell, drückend, in Verbindung mit Abdominalkolik. Der Schmerz breitet sich über den ganzen Kopf bis zum Nacken aus, gleichzeitig Drehschwindel, v.a. im Sitzen und Stehen, mit Frösteln und Kältegefühl. Kalte frische Luft bessert. Les
Umklammernde Kopfschmerzen vom Nacken her. Les
Stechende Kopfschmerzen am späten Nachmittag, vom Nacken in die Ohren, die plötzlich beginnen und plötzlich enden. Les
Als würden Geräusche einen Migräneanfall auslösen. Jedes Geräusch macht stechenden Kopfschmerz. HEB
Wenn sie mitten in der Nacht aufwachte, hatte sie schreckliche Kopfschmerzen; ihr Kopf fühlte sich an wie ein Ballon, geschwollen und kurz vorm Platzen. TA 2
Klagt ständig über Bauch- und Kopfschmerzen. TA 3


Individuelle Allgemein- und Lokalsymptome von Latrodectus mactans

Einschnürung
Engegefühl im Hals, als würde ich ersticken. KS
Als Kind oft schwere Mandelentzündungen mit Gefühl zu ersticken. KS
Krämpfe überall im Körper, im Bauchraum Empfindung wie mit einem Gürtel stark geschnürt. KS

Muskulatur
Schmerz an der Hand wie Muskelkater. Les
Schmerzhafter Knoten am rechten Handgelenk mit Agg. durch Aufstützen und Druck. Les
Schmerz wie zerschlagen in der Muskulatur der BWS, fühlt sich aufgequollen an. HEB
Als ich zum Klo gehen will, kann ich den Körper kaum bewegen. Die gesamte Muskulatur ist steif (mehr die Streckmuskeln). Es tut sehr weh. HEB
Kann beim Erwachen den Kopf kaum seitlich drehen wegen Schmerzen in der Nackenmuskulatur. HEB
Schmerzhafte Steifigkeit der Muskeln wie Muskelkater. Les
Gesicht verändert sich, Muskeln verkrampfen sich, „facies latrodectisima“ – das Gesicht eines Menschen, der über viele Jahre starke Schmerzen hatte. HEB
Leidet seit Kindheit unter Muskelkrämpfen. Agg. wenn nicht aufgewärmt, agg. durch zu schnelle Bewegung. MM 2
Wundheitsgefühl „wie ein Muskelkater“ in der Zunge. Les
Ein Nackenschmerz (Verspannung), der seit Jahren bestand, hört auf. Les
 
Herz und Atmung
Wenn ich zum Beispiel Wäsche wasche, habe ich das Gefühl als würde die ganze Welt auf mich fallen und mich erdrücken. Ich spüre diesen Druck auf meinem Herzen, einen Druck in meiner Brust, als würde jemand mein Herz zusammendrücken. Mein Hals zieht sich zusammen und ich kann nicht mehr atmen. Ich habe Krämpfe unterhalb meiner Brust, als würde ich von einem engen Gürtel eingeschnürt. Dann schiesst es die Nervenbahnen hoch in meine Achselhöhle und dann bis in die Fingerspitzen. KS
Schmerz in der Brust wie in einem Schraubstock. MM 1
Gefühl, ihr Herz würde wie von einem Spanneisen zusammengedrückt. KS
Starker Druck auf dem Sternum wie eine eiserne Hand, Finger wie scharfe Krallen, greifen nach meinem Herzen. Tut sehr weh. HEB
Spannungsgefühl in der Brust, das wochenlang anhält und nur während der Regel nicht auftritt. Les
Beim Unfall hatte sich das Herz das erste Mal zusammengezogen, Körper fühlte sich taub an. KS
Sehr sehr nervös, ziemlich down, kriege Spannung hier hinter dem Brustbein. MM 3
Asthma
agg. durch körperliche Anstrengung, kaltes Wetter. Vorgängig Pseudokrupp. HV 1
 
Sie fühlte sich erregt und hatte Herzklopfen (beim Erwachen mit Kopfschmerzen). TA 2
Herzjagen, Schwindel, Ohnmachtsgefühl, Atemnot mit Angst und Schweissausbrüchen nachmittags. HEB
Gefühl, als ob das Herz beim Hals herausschlüpft, mit Schwächegefühl und Angst. Les
Panikattacken seit 30 Jahren. Beim ersten Mal fühlte es sich an wie ein Herzinfarkt. KS
Stechender Schmerz in der Herzgegend, der zum linken Arm hin ausstrahlt. TA 2
Unfall mit Herzstillstand und Verbrennungen am linken Arm, agg. bei Aufregung, als ob der Arm nicht zu mir gehört. MM 1
 
Kitzeln und Kratzen im Hals mit nicht unterdrückbarem Hustenreiz. Les
Hüsteln bei Schmerzsymptomen. Les
Adenoide und dicke Mandeln. MM 3
 
Haut
Heftige Akne im Gesicht, v.a. linke Wange. MM 3
Kleine, stichförmige Erosionen über den Fingergrundgelenken. HEB
Trockene Haut, Juckreiz. Les
 
Druck amel.
Schmerz in Ober- und Unterbauch, vorwiegend rechts, durch starken Druck, z.B. mit der Faust amel., bei Bewegung agg. Les
Schwellung und Schmerz entlang der Halsmuskeln, besser durch Druck. Les
 
Knirscht nachts mit den Zähnen. HV 1
Knirscht tagsüber mit den Zähnen, wenn nervös. MM 3
 
Obstipation, Gefühl als ob der Darm gelähmt wäre. HEB
Colitis mit Durchfall, Bauchweh und Blähungen. MM 3
Schmerzhafter Stuhldrang, als ob sich der untere Teil des Darmes zusammenziehen würde. Les
Mühsame Entleerung von trockenem, kleinknolligem Stuhl. Les
Gehe oft auf die Toilette, es kommt wenig Stuhl und es ist mühsam. HV 2
 
Blutung
Regelblutung alle drei Wochen, schmerzhaft. Das Blut dunkel und klumpig, ist oft die Beine hinuntergelaufen. Uterusmyom. KS
Als Kind oft heftiges Nasenbluten, das nur schwer zu stillen war. KS
Manchmal nachts Nasenbluten links. HV 2
Oft Nasenbluten nachts als Kind. MM 3
 
Allergie auf Pferdehaare. HV 1


ZUR SUBSTANZ


Latrodectus mactans, Südliche schwarze Witwe
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Familie: Haubennetzspinnen (Theridiidae)
 
Die südliche schwarze Witwe, Latrodectus mactans, kommt in den südöstlichen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten vor, von den südlichen Neuenglandstaaten bis Florida und im Westen bis ins östliche Oklahoma, Texas und Kansas. Ihr südliches Verbreitungsgebiet reicht bis Guatemala.
 
Die Weibchen werden 8-15 mm lang, die Männchen 4-7 mm. Die Grundfarbe des Weibchens ist meist glänzend-tiefschwarz. Ihre Beine, die länger sind als der Körper, sind ebenfalls schwarz. Dazu kommen noch zwei Markierungen, eine Zeichnung in Form einer Sanduhr, meist in leuchtend roter Farbe auf der Unterseite, und ein kleiner roter Fleck oberhalb der Spinnwarze.
Die Männchen haben ebenfalls Schwarz als Grundfarbe, aber sie haben einen länglichen Körper und eine andere, meist gelbe Zeichnung an den Seiten des Opisthosomas.
 
Charakteristisches Merkmal der südlichen Schwarzen Witwe ist die kammähnliche Behaarung der Beine. Mit Hilfe dieser Kammstruktur baut die Spinne ihr Netz. Das Deckengespinst, das haubenartig zwischen Gräsern oder überhängenden Felsstrukturen angelegt wird, besteht aus einem Gewirr kurzer, weitmaschiger Fäden, die wie ein Zelt von Spannfäden gehalten werden. Im oberen Teil dieses Gespinstes befindet sich der schüsselförmige Schlupfwinkel der Spinne. Vom Haubennetz aus werden nach allen Seiten klebrige Fäden gezogen, die dem Fang von Insekten dienen. Das Netz hat einen Durchmesser von 30-40 cm. Die Südliche Schwarze Witwe verlässt ihr Netz selten. Sie ist nachtaktiv und verkriecht sich bei Tag in ihrem dicht gewebten Schlupfwinkel.
 
Die Spinne ernährt sich meist von geflügelten Insekten wie Fliegen, Heuschrecken und Käfern. Allerdings verspeist die Schwarze Witwe auch andere Spinnen. Sie fesselt die ihr an Grösse und Gewicht oft vielfach überlegenen Opfer durch Umspinnen mit einem festen Mantel, danach spritzt sie ihr zersetzendes Gift in deren Körper, um sich dann wartend zurückzuziehen. Nach einigen Minuten, wenn das Todesringen des Opfers aufgehört hat, hüllt Latrodectus die Tierleiche vollends mit ihren Fäden ein und zieht sie ins Netz, um ihr die Körperflüssigkeit auszusaugen.
 
Die Paarung findet im Frühling oder Sommer statt, hierbei umspinnt das Männchen die Beine des Weibchens mit einigen Fäden. Dann führt es die Samen in die Spermaöffnung des Weibchens ein. Nach der Paarung wird das Männchen manchmal verspeist. Von den meisten Wissenschaftlern wird dieses Verhalten für die Südliche Schwarze Witwe als eher selten beschrieben.
 
Das Weibchen spinnt nun kugelförmige Eikokons in denen sich 25 bis 250 Eier befinden. Während eines Jahres können mehrere Eikokons produziert werden. Diese werden vom Weibchen bewacht und es kann während dieser Zeit besonders aggressiv reagieren. Nach vier Wochen schlüpfen die ersten Jungtiere. Sie bleiben aber noch im Kokon, wo sie sich zum ersten Mal häuten. Danach verlassen sie das Gespinst und schweben an langen Spinnfäden durch die Luft. Ihre Verbreitung erfolgt durch den Wind. Die Entwicklung bis zum geschlechtsreifen Tier dauert zwei bis vier Monate, abhängig vom Nahrungsangebot. Oft leben die Weibchen nur ein Jahr, in günstigen Fällen und im Terrarium können sie bis zu drei Jahre alt werden.
   
Der Biss der Südlichen Schwarzen Witwe wird nicht immer sofort bemerkt, er ist meist nur wie ein Nadelstich spürbar. Die Spinne injiziert ein Nervengift in die Bisswunde, das frühestens nach einer halben Stunde spürbar wird. Der Hauptbestandteil des Giftes ist Alpha-Latrotoxin. Es verursacht unwillkürliche neuromuskuläre Entladungen, die zu krampfartigen Bauchschmerzen und nach ein bis drei Stunden zu generalisierten, sich rasch steigernden Muskelschmerzen führen, die unbehandelt tagelang anhalten können. An der Bisswunde kommt es zu lokalen Schwellungen und Rötungen.
Wegen der relativ geringen Menge des Gifts, das bei einem Biss in die Wunde übertragen wird, besteht für den Menschen selten Todesgefahr. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand stirbt, hängt von der gesundheitlichen Verfassung ab. Vor Einführung der Behandlung mit Antiserum lag die Todesrate nach einem Biss bei fünf Prozent. Quelle: Internet


QUELLEN